Alles aus dem Programmbereich "Fotoschule Plön"

Frisch auf den Tisch (25.05.2019, 14/19)

Foto: Arendt Schmolze, Food-Fotografie, akademie am see. Koppelsberg

Ob für den eigenen Foodblog, als Foto für ein eigenes Kochbuch, zum Teilen in sozialen Netzwerken oder einfach als eine besondere Erinnerung ist Food-Fotografie gefragt.

Auch wer kein Blitzlichtgerät und keine teure Kamera hat, kann schöne Fotos eigener Gerichte aufnehmen. Um das „Können“ in der Küche ansprechend darzustellen, braucht es nicht mehr als diffuses Tageslicht und einen Aufhellreflektor. Eine gute Spiegelreflex-Kamera, ein kleines Stativ und etwas Styropor aus dem Baumarkt sind die perfekten Ausrüstungsteile. Wie genau dann das Zusammenspiel aussehen muss, klärt dieser Workshop – theoretisch und praktisch. Gemeinsam erarbeiten Sie die Grundlagen der Vorbereitung, Dekoration und die technischen Set-Ups, so dass mit wenig Aufwand überzeugende Food-Fotos aufgenommen werden können.

 

Inhalte 

– Grundlagen der Vorbereitung und Dekoration

– Die Kamera richtig einstellen

– Theoretische und praktische Einführung in die Aufnahmetechnik

– Umgang mit dem Stativ, Minimieren von Erschütterungen

– Arbeiten mit diffusem Tageslicht und einem Aufhellreflektor

– Einsatz kleiner kompakter Blitzgeräte

– Das passende Zubehör

 – Fotografieren einer vorbereiteten Speise

– Gemeinsame abschließende Bildbesprechung

 Für 

– Fotografen mit Spaß und Interesse an kreativer Fotografie, die sicher im manuellen Modus ihrer Kamera arbeiten können

– Foodblogger und Hobbyköche.

Bitte mitbringen: Manuell einstellbare Kamera, Stativ

Mind. 6, max. 12 Teilnehmer/innen

Referent:
Zeit:
Sa., 25.05., 10:00 bis 18:00 Uhr
Preis:
169,00 Euro inkl. Tagesverpflegung
Bildnachweis:
Foto: Arendt Schmolze, Food-Fotografie, akademie am see. Koppelsberg